Kontrollierte zentrale Wohnraumlüftung:

Fränkische:

Lüftungsgerät

Vorteile der kontrollierten Wohnraumlüftung

Um Energie zu sparen ist die moderne Bauweise annähernd luftdicht geworden. Deshalb ist inzwischen eine kontrollierte Wohnraumlüftung unumgänglich, um Feuchtigkeit, Gerüche und erhöhten CO2-Gehalt abzutransportieren und für ein angenehmes Raumklima zu sorgen.

Vorteile der Kontrollierten Wohnraumlüftung

Um wertvolle Energie nicht entweichen zu lassen, werden die Häuser immer dichter gebaut. Einen permanenten, unkontrollierten Luftwechsel durch undichte Fenster, und Türen gibt es deshalb nicht mehr.

Aufgrund der heute nahezu luftdichten Bauweise erhöht sich aber beispielsweise durch das Duschen, Baden, Kochen oder allein das Atmen und Schwitzen von Personen die Luftfeuchtigkeit in den Räumen. Sobald diese feucht-warme Luft in unbelüfteten Räumen auf kalten Oberflächen kondensieren kann, steigt die Gefahr der Schimmel- und Sporenbildung erheblich an. Die Feuchtschäden können belastende Auswirkungen auf den menschlichen Körper und die Bausubstanz haben.

Zudem führt eine unzureichende Lüftung der Räume unbemerkt zur Reduzierung des Sauerstoffgehalts und gleichzeitigen Erhöhung des CO2-Gehalts. Die belastenden Veränderungen des Raumklimas führen oft unbemerkt zu Ermüdungserscheinungen, Unwohlsein und Konzentrationsschwächen bei den betroffenen Personen.

Entgegenwirken kann man mit intensivem Fensterlüften, wodurch aber wiederum Energie verloren geht. Die bessere Alternative ist deshalb der Einbau einer  kontrollierten Wohnraumlüftung die heute immer wichtiger und häufig zum festen Bestandteil bei Neubauten und Sanierungen wird.

Auf einen Blick

  • die Zuführung reiner, zugfreier Frischluft
  • das Abführen verbrauchter, CO²-haltiger Raumluft
  • gesunden und erholsamen Schlaf
  • gesteigertes Leistungs- und Konzentrationsvermögen
  • den Schutz vor Blüten- und Feinstaub
  • die Vermeidung von Schimmelpilzbildungen

Funktionsweise der kontrollierten Wohnraumlüftung

Das Lüftungsgerät saugt Luft an und ab, filtert sie und ermöglicht zusätzlich eine Wärmerückgewinnung. Das spart Energie und man hat immer frische und gefilterte Luft. Der konstant kontrollierte Luftaustausch sorgt rund um die Uhr für ein angenehmes und [air]frischendes Raumklima und ein allgemein verbessertes Wohlbefinden. Auch Allergiker können aufatmen, die KWL transportiert nämlich auch sogenannte Wohngifte, zum Beispiel aus neuen Möbeln, ab und filtert Pollen, die so gar nicht ins Haus gelangen.

Als etablierter und bewährter Wellrohrspezialist bietet FRÄNKISCHE Ihnen perfekte Lösungen rund um die kontrollierte Gebäudelüftung!
 


_____________________________________________________________________________



Dezentrale Wohnraumlüftung:

Lüften zum Schutz vor Feuchtigkeit

Unsere dezentralen Lüftungssysteme für mehr Wohnkomfort

Die dezentralen Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung aus dem Hause inVENTer sind einfach und zuverlässig in der Bedienung und erfüllen die Anforderungen des Gesetzgebers an den erforderlichen Mindestluftwechsel nach § 6 Abs. 2 EnEV 2009. Darin ist festgelegt, dass „zu errichtende Gebäude (Wohnungen) so auszuführen sind, dass der zum Zwecke der Gesundheit und Beheizung erforderliche Mindestluftwechsel sichergestellt ist.“ (zur Verordnung)

Mit unseren Lüftungssystemen stellen wir sicher, dass Hausbesitzern, aber auch Bauplanern zu dichte Gebäudehüllen oder unzureichende Belüftung nicht zum Verhängnis werden. Die dezentralen Lüftungssysteme von inVENTer schützen vor einem feuchten Raumklima und den damit einhergehenden gesundheitlichen Gefahren durch z.B. Schimmelpilz. Überdies helfen unsere Lüftungssysteme mit bis zu 91 Prozent Wärmerückgewinnung dank ihres innovativen Keramikwärmespeichers, Heizkosten effektiv zu senken. 

Als Systemanbieter garantieren wir beste Qualität made in Germany.

Effiziente Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung

Dezentrale Lüftungsanlagen mit Keramikwärmespeicher

Unsere dezentralen Lüftungsanlagen funktionieren nach dem Querlüftungsprinzip: Es werden stets zwei Lüfter im Parallelbetrieb eingesetzt. Während ein Lüfter frische Luft ansaugt, filtert und die saubere Luft ins Zimmer abgibt, führt der zweite Lüfter die verbrauchte Luft parallel dazu ab.

Dabei drehen sich die Lüfter leise wie ein Flüstern je 70 Sekunden in eine Richtung, bevor sie automatisch in die andere wechseln. Vor Abgabe der Frischluft in den Raum wird sie im Keramikwärmespeicher des Lüfters erwärmt. Damit lassen sich Heizkosten nachweislich senken.

Die wichtigsten Bestandteile unserer dezentralen Lüftungsanlagen sind der Reversierlüfter, der Keramikwärmespeicher, die verschließbare Innenblende mit Staub- oder Pollenfilter sowie die wetterfeste Außenhaube.

Der neue Regler:












Unsere dezentralen Lüftungsanlagen mit bis zu 91 Prozent Wärmerückgewinnung schaffen Wohnqualität. Sie versorgen jeden Wohn- oder Arbeitsbereich mit frischer Luft – frei von Pollen oder Staub. Da Fenster getrost geschlossen bleiben können, bieten die inVENTer-Lüftungsanlagen sogar Schutz vor Lärm und Smog.Die dezentrale, kontrollierte Wohnrau

mlüftung mit Systemen von inVENTer verhindert überdies die Bildung von Feuchtigkeit und Schimmel: Unser Beitrag für ein gesundes Wohnraumklima. 

Als Hersteller dezentraler Lüftungssysteme ist es unser Anliegen, dass sich unsere Kunden wohl fühlen. Deswegen entwickeln und produzieren wir hocheffiziente Lüftungssysteme, die genial einfach in Bedienung und Montage sind. Und ökologisch sinnvoll: Dank der Wärmerückgewinnung unserer Lüftungssysteme wird wertvolle Heizenergie gespart.

Unsere Lüftungsanlagen werden ausschließlich in Deutschland hergestellt.Sie sind tausendfach erprobt. Zuverlässig. Vollautomatisch. Individuell regelbar.